Oh, Baby! ... für besseren Sex

Isa und Maya sind auf der Suche nach besserem Sex. Egal, ob als Working-Mom, die lieber etwas ganz anderes schrubben würde, als Milchflaschen und Babyteller oder als Mittzwanzigerin, die eifrig die Karrierelatte hochsteigt – im stressigen Alltag der Beiden kommt guter Sex leider eindeutig zu kurz. In den rund 45-minütigen Episoden nehmen Isa und Maya kein Blatt vor den Mund und sprechen ehrlich, aber immer mit einem Augenzwinkern, über Männergeschichten oder Intimes aus ihrem Sexleben. Am Ende jeder Folge lassen sie ihre Hörer per Sprachnachricht und via E-Mail zu Wort kommen. Denn die Community ist fester Teil des "Oh, Baby!"-Podcasts und sorgt nicht nur für Erheiterung und WTF?!-Momente, sondern erweitert regelmäßig Isas und Mayas sexuellen Horizont. Hört rein und ..kommt doch mal wieder! Jeden Mittwoch auf Spotify, iTunes, Deezer, und überall wo es Podcasts gibt.

Sexueller Missbrauch und das Sexleben danach

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Das ist die wohl heftigste und erschütterndste Folge, die es je bei "Oh, Baby!" gab. Und deshalb direkt eine Triggerwarnung: In dieser Folge wird es um explizite und zum Teil sehr bildhafte und lebendige Schilderungen von sexuellem Missbrauch gehen. Isa und Maya haben die "Oh, Baby!"-HörerInnen nach ihren Erfahrungen mit sexuellem Missbrauch und dem Einfluss auf ihr Sexleben danach gefragt. Und sind mit Nachrichten überschwemmt worden. Es ist schockierend, wie alltäglich das Thema ist, wie viele bereits diese schreckliche Erfahrung machen mussten und wie sehr es die Menschen prägt – ihr Leben lang. In dieser Folge lassen Isa und Maya Betroffene zu Wort kommen und ihre Geschichte erzählen. Sexual- und Paartherapeut Malte Thoma geht am Ende auf die Geschichten ein, ordnet sie in einen größeren Kontext und gibt konkrete Tipps, wie sich Betroffene helfen (lassen) können. Auch im Netz und telefonisch gibt es Anlaufstellen. Für Betroffene empfehlen wir das "Hilfetelefon sexueller Missbrauch" (bundesweit, kostenfrei und anonym!) unter 0800-2255530 // Beratungsstellen vor Ort findet ihr u.a. hier: https://www.hilfeportal-missbrauch.de/nc/adressen/hilfe-in-ihrer-naehe/kartensuche.html?tx_nxshelpdesk_helpdesk%5BinstitutionType%5D=1 // Das "Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen" ist jeden Tag, rund um die Uhr hier erreichbar: 08000 116 016 // und für Menschen, die sich zu Minderjährigen hingezogen fühlen, empfehlen wir das Präventivangebot "Kein Täter werden" der Charité Berlin: https://www.kein-taeter-werden.de/ Für Österreich zB die Frauenhelpline gegen Gewalt: 0800 222 555 bzw. https://www.oesterreich.gv.at/themen/gesundheit_und_notfaelle/gewalt_in_der_familie/2/Seite.290501.html und für die Schweiz https://www.opferhilfe-schweiz.ch/ oder https://www.frauenberatung.ch/


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.