Oh, Baby! ... für besseren Sex

Richtig gutes Fingern

Audio herunterladen: MP3

Wenn Dir jemand den kleinen Finger reicht … dann nimm auf gar keinen Fall die ganze Hand, sondern frag maximal nach einem zweiten Finger. Denn für ein Feuerwerk zwischen den Beinen, genügen ein bis zwei Finger – empfehlen zumindest Leo und Josi. In dieser Folge von „Oh, Baby! Der Podcast für besseren Sex!“ widmen sich die beiden Moderatorinnen dem weiblichen Handjob. Und fragen sich: Ist das Fingern noch Vorspiel oder schon richtiger Sex? Wie mögen es Frauen am liebsten, welche Rolle spielt dabei der G-Punkt, warum verwechseln so viele Männer den Kitzler mit einem Rubbellos und was haben überhaupt Computermäuse mit dem Fingern zu tun? Wenn ihr Antworten wollt, dann hört rein und macht dabei schon mal eure Finger warm…. Ihr werdet sie im Anschluß brauchen.

*** Die Sponsoren dieser Folge sind SKY TICKET & CHEEX ***

Mit „And Just Like That…" geht die legendäre Serie „Sex and the City" weiter. Mit dem SKY TICKET kann die Serie exklusiv zeitgleich zum US-Start gestreamt werden. Für nur 4,99 Euro monatlich die ersten drei Monate, statt 9,00 Euro. SKY TICKET ist jeder Zeit kündbar. Sicher euch jetzt die Vorteile unter: Skyticket.de/and-just-like-that ?wkz=WDMRF48T

CHEEX ist die neue Sexual Wellness Plattform für sexuelle Stimulation fernab vom traditionellen Schmuddelimage mit hochwertigen erotischen Filmen, sexy Audio-Stories und einem Online-Magazin rund um Erotik und Pornografie. Als "Oh, Baby!"-HörerInnen habt ihr die Möglichkeit mit dem Codewort "OHBABY" CHEEX 14 Tage kostenlos zu testen. Ganz easy über diesen Link: https://bit.ly/3nsWL6c


Habt ihr auch eine Frage an Leo und Josi oder einen Themenvorschlag? Dann schreibt uns auf Instagram unter @ohbabypodcast oder an das "Oh, Baby!"-Handy: 0176-344 01 664


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.