Oh, Baby! ... für besseren Sex

Isa und Maya sind auf der Suche nach besserem Sex. Egal, ob als Working-Mom, die lieber etwas ganz anderes schrubben würde, als Milchflaschen und Babyteller oder als Mittzwanzigerin, die eifrig die Karrierelatte hochsteigt – im stressigen Alltag der Beiden kommt guter Sex leider eindeutig zu kurz. In den rund 45-minütigen Episoden nehmen Isa und Maya kein Blatt vor den Mund und sprechen ehrlich, aber immer mit einem Augenzwinkern, über Männergeschichten oder Intimes aus ihrem Sexleben. Am Ende jeder Folge lassen sie ihre Hörer per Sprachnachricht und via E-Mail zu Wort kommen. Denn die Community ist fester Teil des "Oh, Baby!"-Podcasts und sorgt nicht nur für Erheiterung und WTF?!-Momente, sondern erweitert regelmäßig Isas und Mayas sexuellen Horizont. Hört rein und ..kommt doch mal wieder! Jeden Mittwoch auf Spotify, iTunes, Deezer, und überall wo es Podcasts gibt.

Hörer-Quickie: Strap-On für den Mann

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Diese Hörer-Mail zum Thema „Meine Frau fit mich mit einem Strap-On“ brachte Maya völlig aus der Fassung. Von minutenlangen Lachflashs über „Leck mich am Ars!“ und eine ebenfalls fassungslose Isa, die nur noch „Was geht denn bei denen beiden ab?“ herausbringt, ist in diesem Quickie alles an Emotionen dabei. Die große Frage: Wie würden die Männer von Isa und Maya reagieren, wenn die Mädels plötzlich mit einem umgeschnallten Dildo ins Schlafzimmer spazieren würden? Und anders herum: Hätten Isa und Maya überhaupt Bock, es ihren Männern so zu besorgen?

Aktuell suchen wir eure Geschichten/ Erlebnisse/ Meinungen zum Thema „Hilft Sex gegen Liebeskummer?!“ Schickt uns eine Sprachnachricht an das "Oh, Baby!"-Handy unter 0176-344 01 664


Kommentare

Stephan
by Stephan on
Ich hab selten so schlecht informierte, unsensible und alles in einem einfach nur peinliche Moderatorinnen erlebt. Es fing damit an, dass sie nicht mal eine Sekunde darauf verwendet hatten, zum Thema der Folge zu recherchieren. Sie wussten nicht einmal wie was heißt, warfen aber umso mehr mit englischen Wörtern um sich, als ob sie damit ihre Weltgewandheit demonstrieren wollten, als Ausgleich zur Kenntnis derwie der Sache so auch der englischen Sprache. Das wurde locker noch davon übertroffen, als eine der Moderatorinnen beim Lesen einer Zuschrift nicht aufhören konnte zu lachen, sodass diese Aufgabe von der Kollegin übernommen werden musste. Und als letztes noch, ja die beiden sind wirklich so verklemmt, wie sie sich selbst vorkommen

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.